Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung gemäß § 355 Abs. 2 BGB

 

Widerrufsrecht des Verbrauchers

Die folgenden Ziffern 3.2 bis 3.7 gelten nur für Kunden, die gemäß § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches als Verbraucher (nachfolgend „Verbraucher“ genannt) anzusehen sind. Ein Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Der Anbieter verfolgt mit diesem Vertrag den geschäftlichen Zweck des Vertriebs von Dienstleistungen.


Widerrufsrecht
Der Verbraucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (etwa durch Brief, Fax, E-Mail) widerrufen.

Die Frist beginnt frühestens an dem Tag zu laufen, der dem Tag nachfolgt, an dem der Verbraucher diese Belehrung in Textform erhalten hat, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie ihrer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Verbraucher die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht zurückgewähren, weil Rückgewähr oder die Herausgabe nach der Natur der Leistung ausgeschlossen ist, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.

Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für den Anbieter mit dessen Empfang.

Besondere Hinweise
Das Widerrufsrecht des Verbrauchers erlischt vorzeitig, wenn der Anbieter mit der Ausführung der Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.



- Ende der Widerrufsbelehrung -

MITSEGELN in KROATIEN